Canon HG20 und HG21

Vom 8. August 2008 in Digitalkamera

Canon HG-20Nachdem vor Kurzem in Japan die neuen HD-Camcorder von Canon vorgestellt wurden, ist es nun auch in Europa soweit: Die beiden AVCHD-Powerpakte HG20 und HG21 wird es auch hier zu Lande geben. Sie besitzen beide eine integrierte Festplatte mit sehr großem Volumen: 60 GB sind es beim HG20 und 120 GB beim HG21. Zudem kann auch über den integrierten Speicherkartenslot auf eine kompatible SDHC-Speicherkarte aufgezeichnet werden. Den HG20 wird es neben Silber auch in Schwarz geben. Für beste Bildqualität gerade auch bei schnell bewegten Motiven gibt es nun mit dem Aufzeichnungsmodus MXP eine Datenübertragungsrate von 24 Mbps, der höchsten Rate im AVCHD-Standard. Der HG20 ist für 949* Euro und der HG21 für 1.399* Euro im Handel erhältlich. Ab Mitte September.

Dual Recording – die Stärke von zwei Speichertechnologien
Als Dual-Recording-Camcorder können HG20 und HG21 auf zwei Aufnahmemedien speichern. Neben der 60-GB-Festplatte beim HG20 für mehr als 22 Stunden und der 120-GB-Festplatte beim HG21 für 45 Stunden HD-Filmmaterial im LP-Modus gibt es bei beiden Modellen einen Kartensteckplatz, der die alternative Aufzeichnung auf SDHC-Speicherkarte ermöglicht. Auf die Speicherkarte lässt sich auch das auf der Festplatte gespeicherte Video- und Fotomaterial übertragen perfekt für die Weitergabe von Videos oder Fotos an Freunde und Bekannte oder für das Übertragen des Videomaterials auf den Computer. Die gesamte Aufnahmekapazität der Camcorder wird damit auch von der Größe der Speicherkarte bestimmt.

Canon HG-20

So macht es noch mehr Spaß – Video kann ganz einfach sein
Die optimierte grafische Benutzeroberfläche macht das Camcorder-interne Handling der Videodaten jetzt noch bequemer. Für die Szenenauswahl können bis zu fünfzehn Miniaturbilder auf dem Display angezeigt werden. Einzelne Szenen lassen sich unterteilen, zum Beispiel um aus vielen Stunden Filmmaterial die besten Momente herauszufiltern und im Camcorder in Playlisten zusammenzustellen.

Garant für Brillanz: 1920 x 1080 Full HD
HG20 und HG21 unterstützen den AVCHD (Advanced Video Codec for High Definition) Standard zur Aufzeichnung in 1920×1080 Full HD die besten Voraussetzungen für die Auflösung aktueller Full-HD-Fernseher, exzellente Bildqualität ist somit vorprogrammiert. Mit MXP, FXP+, XP, SP und LP stehen fünf Aufnahmemodi zur Verfügung; im MXP-Modus erfolgt der Datenfluss mit einer Datenrate von 24 Mbps, der höchsten Datenrate bei AVCHD-Camcordern. Das bringt speziell bei schnell bewegten Motiven unglaublich präzise und detailreiche Bilder. In dieser höchsten Qualitätseinstellung können immer noch elf Stunden in HD-Qualität auf die 120-GB-Festplatte des HG21 aufgezeichnet werden.

Garant für Qualität: das Canon-HD-Camera-System
In beiden Camcordern findet sich selbstverständlich das für HD optimierte Canon-HD-Camera-System mit perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten. Der Canon-Full-HD-CMOS-Sensor mit 3,3 Megapixeln sorgt für exzellente Auflösung und Bildqualität, ein RGB-Primärfarbfilter minimiert dabei Fehlfarben. Das Canon-HD-Videoobjektiv mit zwölffach optischem Zoom bietet einen großen Brennweitenbereich und präzise Abbildung auch von weit entfernten Motiven. Dabei ermöglicht der optische Super-Range-Bildstabilisator (OIS) ruhige, klare Bilder auch beim Dreh ohne Stativ. Full HD stellt mit seiner hohen Datenmenge große Anforderungen an die Leistungsfähigkeit des Bildprozessors: Der HD-optimierte DIGIC DV II Prozessor übernimmt die umfangreiche Signalverarbeitung für eine scharfe und brillante Bildwiedergabe.

Canon HG-21

Schärfe im Blickpunkt: Instant AF und manuelle Fokussierung
Wie alle HD-Comsumercamcorder haben auch HG20 und HG21 mit dem Instant AF, einem ursprünglich für die professionellen Canon-Modelle und HD-Aufzeichnung entwickelten Autofokus, ein extrem schnelles, präzises Autofokussystem. Das innovative Hybridsystem ermöglicht perfekte HD-Qualität auf ganz komfortable Art.
Für die optimierte manuelle Scharfstellung sind beide Camcorder mit zwei Hilfsfunktionen zur Fokussierung (Vergrößern, Peaking) ausgestattet, die auf Wunsch aktiviert werden können.

Attraktive Optionen und komfortables Filmvergnügen
Ganz unkompliziert auf Knopfdruck gelingt im Easy-Modus auch Einsteigern und Spontanfilmern der Videodreh mit brillanter Bildqualität. Zahlreiche fortschrittliche Funktionen sind dagegen ideal für ambitionierte Filmemacher, die ihr Videohobby mit aller Kreativität entfalten können. Gerade engagierte Hobbyfilmer werden den 25p-Cinema-Modus und die vielen manuellen Einstellmöglichkeiten schätzen.

Für den erweiterten Minizubehörschuh gibt es jetzt noch mehr Zubehör im Handel – neben dem schon bekannten Mikrofon DM-100 gibt es nun auch die neue Videoleuchte VL-5. Aber auch an Objektivzubehör fehlt es nicht: Mit dem Weitwinkelkonverter WD-H37II, dem Telekonverter TL-H37 und dem Filterset FS-37U lässt sich der (Video-)Horizont erweitern. Zusätzlich zum Mikrofoneingang gibt es einen Kopfhörereingang zur sorgfältigen Kontrolle des Audiopegels während der Aufzeichnung. Die manuelle Audiosteuerung erlaubt mit Mikrofondämpfung, Audiopegelmesser und Tonaussteuerung die gezielte Anpassung der Tonqualität.

Der Anschluss an einen HD-Fernseher erfolgt über die HDMI™-Schnittstelle oder Komponentenausgänge der Camcorder. Die HDMI™-Schnittstelle unterstützt die CEC-Technologie (Consumer Electronics Control) für die Steuerung der Wiedergabefunktionen des Camcorders über eine Universal-Fernbedienung.

Starker Akku: Da ist mehr drin
Bei hoher Speicherkapazität erweisen sich natürlich ein effizienter Stromverbrauch und ein leistungsstarker Akku als passend: HG20 und HG21 überzeugen mit richtig langen Aufnahmezeiten. Die Modelle haben mit einer Leistungsaufnahme von gerade einmal 3,5 Watt einen besonders niedrigen Stromverbrauch; speziell bei der Aufzeichnung auf Speicherkarte im LP-Modus über den elektronischen Sucher beeindruckt der HG21 als extrem effizienter Camcorder. Der neue, optional im Handel erhältliche Akku BP-827 bietet beim Dreh mit dem HG21 im LP-Modus über den elektronischen Sucher eine Aufzeichnungskapazität von mehr als fünf Stunden. Canons intelligentes Lithium-Ionen-Akku-System zeigt die verbleibende Restladung im Übrigen auf die Minute exakt an – das gibt Sicherheit.

Starke Trümpfe
Die 120-GB-Festplatte des HG21 bietet Speicherplatz für mehr als 45 Stunden (beim HG20 mehr als 22 Stunden) Filmmaterial bei der Aufzeichnung im LP-Modus. Das 2,7 Zoll große LC-Display ist dreh- und schwenkbar und bringt einen imponierend großen Farbumfang und minimierte Blendenreflexe – sehr nützlich beim Dreh in direkter Sonne. Und dank des ungewöhnlich weiten Betrachtungswinkels von 135 Grad lässt sich das Display gut von mehreren Personen gleichzeitig einsehen. Auch der Blick durch den elektronischen Sucher des HG21 ist lohnend: Das Filmen über diese Alternative zum Display benötigt deutlich weniger Strom und nutzt die Akku-Kapazität besonders effizient.

Praktische Software – bereit auch für Blu-ray
Zum Lieferumfang gehört mit Pixela ImageMixer 3 SE eine aktuelle Software zum unkomplizierten Verwalten, Bearbeiten, Weitergeben und Brennen von HD-Videos. Videodateien lassen sich durch Abwärtskonvertieren für die Wiedergabe beziehungsweise Speicherung auf diversen Medien vorbereiten: zum Beispiel für das Einstellen ins Internet, das Speichern auf einen iPod oder DVD. Neu ist auch die Funktion zum Brennen von Filmen auf Blue-ray Discs. Auf eine Dual Layer Blu-ray Disc passen beispielsweise bis zu 50 GB.

Beide Camcorder sind mit dem separat erhältlichen Canon-DVD-Brenner DW-100 kompatibel.

Verfügbar im Handel ab Mitte September 2008
HG20 für 949,-* Euro
HG21 für 1.399,-* Euro

Bild- und Textquelle: Canon