„Seefeld avec Mady“ Dance-Klassiker als Chillout-Version

Vom 9. März 2009 in DJ-Mix

casa-naegeliMit der CD „Casa Nägeli“ verzaubert die Schweizer Band „Seefeld avec Mady“ altbekannte Dance Klassiker zu Chillout-Coverversionen. 15 Hammer-Hits wie „Fade To Gray“ von Visage, oder „Ride On“ von Silicon Soul und dem Schweizer Electro Hit „Rippin Kittin“ von Goldenboy feat. Miss Kittin werden im Downbeat-Stil zu neuem frischen Leben erweckt. Die Killer Stimme der Band Seefeld ist die 26-jährige Rumänin Madalina Raluca Horeanu alias Mady, ihre Gesangskunst erinnert stark an Annie Lenox. Die tiefgrünen Augen machen das 176cm grosse Ex-Fotomodel zum begehrten Blickfang. Das Debut Album wurde von den Produzenten Bruno Stettler und Paul Jakob (+) in der Zürichberg Villa „Casa Nägeli“ aufgenommen und von DJ Minus 8 remixed. Das Album „Casa Nägeli“ ist als MP3-Songs in allen Online Stores und im Handel ab dem 23. Februar erhältlich.

Mit „Casa Nägeli“ veröffentlichen Seefeld avec Mady ein Debütalbum, das nach dem Nouvelle Vague-Rezept Coverversionen im Chillout-Kostüm liefert. Doch während sich die Franzosen auf Punk- und New Wave-Klassiker fokussierten, setzten Seefeld vor allem auf House-Songs wie „Touch Me“ (Rui da Silva „Touch Me“, Charles Webster „Future Love“, Silicone Soul mit der Curtis Mayfield-Reminiszenz „Ride On“), Electro (Silicon Soul „Who Needs Sleep Tonight“, Goldenboy feat. Miss Kittin „Rippin Kittin“), Dancefloor (Snap „Colour Of Love“) und Trance (ATB „Let You Go“) werden im Downbeat-Stil zu neuem Leben erweckt und erhalten einen eigenen, überraschenden Twist.

Leaderin der Band ist die 26-jährige Rumänin Mady alias Madalina Raluca Horeanu. Geboren wurde sie 1982 in Botosani. Mit vier Jahren nahm sie an einem kommunistischen Gesangswettbewerb teil, als Teen gewann sie verschiedene Contests im rumänischen TV. Sie studierte einige Semester Psychologie, Englisch, Französisch und Deutsch. Mit dem Trance Projekt Axxis feat. wurde Mady weltweit bekannt. Die Coverversion des Eurythmics-Klassikers Sweet Dreams stürmen im Herbst 2003 die Top 20 der DJ Dance Charts in Nordeuropa und erschien auf vielen internationalen Dance Compilations, sowohl in Japan und Australien.

Aufgezeichnet wurde das Album zwischen 2003 und 2006 in der geschichtsträchtigen Kulisse der ehrwürdigen, hundertjährigen Casa Nägeli am Zürichberg – mit dem Gitarristen Chris Muzik (Bligg, Nubya, DJ BoBo, Natascha, Adrian Stern, DJ Antoine etc.), dem Bassisten Uli Heinzler, dem Pianisten Paul Jakob (+) und dem Keyboarder Christian Rösli (Asphalt Jungle). Zusammengestellt wurde das Album vom Zürcher Producer & DJ Minus 8 (Compost Records), der auch eigene Remixe zur zum Album beisteuerte.

Entdeckt wurde Mady rein zufällig von Bruno Stettler und Cyrill Schläpfer im Frühjahr 2000 während einer Führung durch den Ceaucescu-Palast in Bukarest. Die Mischung aus feenhafter Erscheinung aus der karpatischen Stille und einem Paris-Topmodel verzückte und irritierte die beiden Touristen aus der Schweiz gleichermassen. Als man sich am nächsten Tag wieder traf, überzeugte die 18-jährige die beiden Produzenten mit einer spontanen musikalischen Session, Mady sang, und alle waren verblüfft. Gespannt darf man auch auf den Kino-Film über ihren musikalischen Werdegang sein. Dieser wird von Cyrill Schläpfer („UR-Musig“) gedreht und erscheint voraussichtlich im Jahr 2010.

Artist: Seefeld avec Mady
Album: Casa Nägeli
Sängerin: Madalina Raluca Horeanu aus Rumänien