Kabel-Internet (Kabel-DSL) in Wiesbaden

Vom 2. Dezember 2008 in Fernsehen


  • Glasfaserarbeiten am Wiesbadener Kabelnetz nahezu abgeschlossen
  • Umrüstung der Verstärkertechnik vom 8. bis 19. Dezember 2008
  • Vermarktungsstart schon im Januar
  • Programmplätze von sieben Sendern verschieben sich, vier neue Sender kommen hinzu

„Alles läuft nach Plan: Ab Januar 2009 können Verbraucher in Wiesbaden über das Unitymedia-Kabel im Internet surfen, telefonieren und digital fernsehen“, freut sich Maik Emmermann, Leiter Produktmanagement und Marketing bei Unitymedia, über die planmäßig voranschreitende Netzmodernisierung in Wiesbaden. Unitymedia hatte am 1. September die PrimaCom-Kabelnetze in Wiesbaden und Aachen übernommen und noch im selben Monat mit dem Netzausbau für die neuen Dienste begonnen. Damit schließt Wiesbaden zu den größeren hessischen Städten auf, die bereits mit Breitbanddiensten aus dem TV-Kabel versorgt werden. In allen anderen Ballungsräumen hat sich diese preiswerte und leistungsstarke Alternative zu DSL bereits etabliert: Die Komplettversorgung mit Internet, Telefon und TV über Kabel liegt bei Verbrauchern voll im Trend und verzeichnet Wachstumsraten, die weit über dem Branchendurchschnitt liegen.

Um Wiesbaden möglichst schnell mit den neuen Diensten versorgen zu können, hat Unitymedia massiv investiert – neben dem Kaufpreis von 49 Millionen Euro wurden weitere 7 Millionen Euro in die Modernisierung der Kabelnetze in Wiesbaden und Aachen gesteckt. Allein in Wiesbaden wurden seit September 3.000 km Glasfaser verlegt. Ab dem 8. Dezember 2008 beginnt der Austausch der Verstärkertechnik in den Kabelverteilerkästen gegen modernste, multimediale Technik. Ergebnis: Das TV-Kabel bekommt mehr Bandbreite und damit Platz für einen Rückkanal, der für Internet und Telefon erforderlich ist. Profitieren können dann ab Januar alle Wiesbadener Verbraucher, die über einen Kabelanschluss verfügen. Der Vermarktungsstart beginnt offiziell im Januar, doch können sich interessierte Kunden schon jetzt unter 01805/678 431 (14 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreis anbieterabhängig) für die neuen Dienste registrieren, um sich eine kurzfristige Installation noch im Januar zu sichern.

Wichtiger Hinweis für Kabelkunden

Aufgrund der Modernisierungsarbeiten ist zwischen dem 8. und 19. Dezember tagsüber mit kurzen Bild- und Tonunterbrechungen zu rechnen. Außerdem erfordert die Schaffung eines Rückkanals die Umbelegung von sieben Fernsehsendern:

Einen neuen Kanalplatz erhalten: Bloomberg TV (S25), HSE24 (S35), QVC (K21), SWR Fernsehen Rheinland-Pfalz (K22), Bayerisches Fernsehen (Franken) (K23) sowie RTL Shop und Tele 5 (gemeinsam zeitversetzt auf K26). Für noch mehr gute Unterhaltung sorgen die neuen Programme 1-2-3.tv (S04), NDR Fernsehen Niedersachsen (S06) und DMAX (K24). Bei der Radiobelegung ändert sich nichts. Um alle Sender empfangen zu können, sollten Kunden einen Sendersuchlauf durchführen, von Unitymedia bereitgestellte Digital-Receiver machen dies in der Regel automatisch. Weitere Informationen hierzu im Internet unter www.unitymedia.de/aktuell.

Triple Play – also die Kombination aus Internet, Telefon und Digital TV – ist bei Unitymedia derzeit bereits ab 25,- Euro/Monat erhältlich. Aktuelle Angebote aus dem Unitymedia-Kabel sind auf www.unitymedia.de zu finden. Die Wiesbadener Kabelkunden werden über die Modernisierungsmaßnahmen und den Vermarktungsstart schriftlich informiert.