Neuordnung von Fernsehprogrammen im Unitymedia-Kabel Mai 2008, ARD-Digitaloffensive

Vom 9. Mai 2008 in Fernsehen

Wenn Sie noch ihren analogen Kabelanschluss von Unitymedia nutzen (ohne Digital-Receiver), gibt es in den nächsten Tagen einen Wegfall eines dritten Fernseh-Programmes in den Gebieten in Hessen und NRW, in denen noch kein Kabel-Internet verfügbar ist. Warscheinlich wird das der Bayrische Rundfunk (BR3) sein.

Hier können Sie auf der Übersichtskarte sehen, welche Gebiete betroffen sind.
Sollten sie den BR weiterhin empfangen wollen, stellen sie doch auf Digital-TV um. Hier bekommen sie das nötige Formular zur Bestellung Digital-TV bei Unitymedia in Hessen und NRW . Bei Abschluss erhalten Sie gratis einen Receiver zum Empfang dazu und die Kabelgebühr für den digitalen Anschluss ist auch günstiger, als der analoge Anschluss!

Hier nun die

Pressemitteilung Unitymedia vom 09.05.2008

Die ARD startet am Montag, den 19. Mai in Hessen und am Dienstag, den 27. Mai in NRW eine Qualitätsoffensive für den digitalen Radio- und Fernsehempfang im Unitymedia-Kabel: Für die über 4,7 Millionen Verbraucher mit Kabelanschluss von Unitymedia bedeutet das mehr digitale Programme in höherer Qualität und zusätzliche Services.
Mit der Qualitätsoffensive erhalten die digitalen ARD-Programme einen deutlich höheren Frequenzumfang im Kabel, was Verbrauchern mit digitalem Kabelanschluss noch mehr öffentlich-rechtliche Radio-Programme und einen Qualitätssprung in Bild und Ton bei allen TV-Programmen der ARD beschert. Ferner sollen mehr ARD-Sendungen mit Dolby Digital-Ton und als Hörfilm („Audio Description“) ausgestrahlt werden.
Die Umstellungen zugunsten des Digitalempfangs der ARD-Programme betrifft in einigen Regionen von Hessen und NRW insgesamt 1,5 Million Kabelhaushalte, die noch nicht auf den digitalen Kabelanschluss umgestiegen sind: Je nach Region macht eines der analog ausgestrahlten „Dritten“ ARD-Programme Platz zugunsten eines breiteren digitalen ARD-Angebots und wird somit nach der Umstellung im Kabel nur noch digital zu empfangen sein. Im Anhang finden Sie eine Übersichtskarte von NRW und Hessen mit farbig markierten Regionen, in denen jeweils ein „Drittes“ ARD-Programm nach der Umstellung ausschließlich digital zu empfangen sein wird. Die hohe Auflösung erlaubt eine detaillierte Vergrößerung der Karte bis hin zu Landkreisen, Städten und kleineren Ortschaften.