Portrait Bearbeitung in Photoshop Tutorial

Vom 11. Dezember 2009 in Fotos

Ich möchte heute in einem kurzen Tutorial zeigen, wie ich Portraitfotos in Photoshop durch die Betonung von Lichtern interessanter mache.

portrait-enhance

Ausgangsfoto ist hier ein Bild von Louis, meinem großen Sohn. Es ist im November im Abendsonnenlicht, ohne weitere Beleuchtung entstanden. So gibt es jetzt zwar ein Schattenwurf im Gesicht, den ich aber eher interessant finde.

Das Photoshop-Tutorial folgt hier ausführlich und bebildert, ist aber für den fortgeschrittenen Benutzer auch direkt als Fotoshow zu sehen.

Nach dem Öffnen des Originalfotos in Photoshop:

portrait-enhance-01

Erstellen einer Kopie der Hintergrundebene. Bei dieser wird nun mit dem Befehl ‚Sättigung verringern‘ die Farbe entfernt, da ich für diese Ebene nur die Hell/Dunkel Informationen benötige.

portrait-enhance-02

Mit der Tastenkombination ‚Strg+L‘ rufe ich die Tonwertkorrektur dieser Ebene auf. Hier verschiebe ich die die Werte mit den kleinen Dreiecken unter dem Histogramm, um das Licht im Gesicht zu separieren.

portrait-enhance-03

Nach dem Bestätigen mit OK rufe ich die Tonwertkorrektur erneut auf und verstärke den Effekt nochmals. Hier gibt es keinen festen Wert zum Vorschlagen. Die Einstellungen richtet sich immer nach dem Ausgangslicht und müssen jeweils durch Probieren gewählt werden.

portrait-enhance-04

Nun wende ich auf diese Ebene einen Filter ‚Gaußscher Weichzeichner‘ an. Den Radius wähle ich mit 50 Pixeln.

portrait-enhance-05
portrait-enhance-06

Die Ebenen-Optionen stelle ich nun auf ‚Weiches Licht‘ und verringere auch die Deckkraft auf etwa 75%. Diese Einstellung verstärkt/verringert den Effekt. Bei den Optionen sind auch andere Enstellungen möglich. So ist der Effekt bei ‚Hartes Licht‘ viel extremer zu sehen.

portrait-enhance-07

Da durch die Überlagerung mit der oberen „Licht-Effekt-Ebene“ nun auch die Augen mit betroffen sind und nicht mehr wirken, stelle ich sie frei. Dazu nutze ich das Zeichenstift-Werkzeug und erstelle einen Pfad um das Auge herum.

portrait-enhance-08

Nach dem Schließen des Pfades erstelle ich eine Auswahl über die Registerkarte ‚Pfade‘.

portrait-enhance-09

Um den Übergang des freigestellten Auges nicht so hart wirken zu lassen, wähle ich eine weiche Kante von 5 Pixeln.

portrait-enhance-10

Mit der nun entstandenen Auswahl lösche ich den Bereich in der oberen Ebene und das Auge ist „effektfrei“.
Das Ganze wird nun mit dem anderen Auge und könnte auch z.B. bei den Lippen wiederholt werden. Die obere Ebene sieht dann wie folgt aus:

portrait-enhance-11

Zum Schluss verändere ich die Stärke des Effektes noch mit der Ebenendeckkraft.

portrait-enhance-12

Und hier das komplette Tutorial nochmal als Fotoshow: