Sonnenlicht Photoshop Tutorial

Vom 13. Mai 2009 in Fotos

Die schönsten surrealen und träumerischen Waldbilder haben diese durch das Blätterdach brechenden Sonnenstrahlen. Wenn aber bei der Bildaufnahme keine Sonnenstrahlen durchbrechen wollen, kann man nachträglich seine eigene Atmosphäre in Photoshop erzeugen. Dieses Tutorial beschreibt diese nicht besonders aufwändigen Artbeitsschritte in Photoshop.



Erster Schritt

Öffnen des Bildes in Photoshop

Zweiter Schritt

Duplizieren der Hintergrundebene mit der Tastenkombination [Strg] + [J]

Dritter Schritt

Während die neu erstellte Ebene markiert ist wird die Tonwertkorrektur mit der Tastenkombination [Strg] + [L] aufgerufen. Der mittlere Schieberegler wird nun ganz nach rechts geschoben., um die Lichtquelle zu separieren.

An dieser Stelle kann man sich auch schon entscheiden, ob man die Sonnenstrahlen gerne mit weißem Licht möchte, oder ob sie eher farbig scheinen sollen. Ich hab mich hier für die farbige Varante entschieden und überspringe den folgenden Schritt, in dem der Befehl ‚Sättigung verringern‘ genutzt wird.

Vierter Schritt

Nun wird der Filter ‚Radialer Weichzeichner‘ genutzt.

Hier wird die Stärke auf ‚100‘, die Methode auf ‚Strahlenförmig‘ gestellt und der Mittelpunkt auf die Lichtquelle im Bild ausgerichtet.

Um die Lichstrahlen nicht so hart wirken zu lassen wird nun auch noch ein Gaußscher Weichzeichner mit dem Radius von etwa 6 Pixeln angewandt. Dieser findet sich unter ‚Filter > Weichzeichner‘.

Fünfter Schritt

Die Fülloption der oberen Ebene wird nun auf ‚Negativ multiplizieren‘ geändert.

Sechster Schritt

Nun heißt es wiederum etwas mit den Schiebereglern der Tonwertkorrektur zu spielen. [Strg] + [L]

Die besten Ergebnisse habe ich erreicht, in dem ich die Schieberegler wie bei einer „normalen“ Tonwertkorrektur eines Fotos eingestellt habe, das heisst jeweils die Schieberegler an den Peaks ausrichten.

Das Ergebnis

PDF Download des Photoshop Sonnenlicht-Tutorials