WLAN-fähige SD-Karte von Eye-Fi

Vom 28. April 2010 in Digitalkamera, Fotos, Produkte

Die Firma Eye-Fi bringt seine WLAN-fähigen SD-Karten nun auch in Deutschland auf den Markt. Mit einem integrierten WLAN-Modul ausgestattet, erweitern die vier bis acht Gigabyte großen Speicherkarten herkömmliche Kameras um eine Drahtlosfunktion. Je nach Modell können Fotos und Videos so kabellos auf den eigenen Computer oder ins Web übertragen werden.

Fotos im Heimnetz und an Hotspots

Während die beiden Einsteiger-Modelle Connect X2 und Geo X2 mit vier Gigabyte Speicher ausschließlich im eigenen WLAN-Netz verwendet werden können, ermöglichen die Acht-Gigabyte-Modelle auch eine Verbindung über öffentliche WLAN-Hotspots. Über diese können die auf der Kamera befindlichen Daten ins Web übertragen und zwischengespeichert werden. Nach der erfolgreichen Zwischenspeicherung gibt die Karte den Speicherplatz wieder frei, was theoretisch unbegrenzte Speicherkapazitäten schafft.

Als einzige Einschränkung für die Nutzung öffentlicher Netzwerke gilt, dass diese zumindest einmal über den Computer bzw. das online verfügbare Eye-Fi-Center eingerichtet werden müssen, wie das Unternehmen mitteilt. Das Einrichten multipler Netzwerkzugänge stellt allerdings kein Hindernis dar. Bis zu 30 Netzwerkzugänge können registriert werden.

Anbindung an Flickr, YouTube und Co

Abgesehen von der Übertragung zum eigenen Computer und zum Eye-Fi-eigenen Online-Speicher kann die SD-Karte auch direkt an über 25 Onlineplattformen wie Flickr, Picasa, YouTube oder Facebook andocken. Falls erwünscht werden Fotos oder Videos somit direkt von der Kamera auf die jeweiligen Online-Portale übertragen. Auch Online-Services wie Apples MobileMe werden von einem Großteil der Eye-Fi-Karten unterstützt.

Bis auf das Einsteigermodell, das 59,99 Euro kosten soll, sind alle SD-Karten mit Geotagging-Funktionen ausgestattet. Damit können die Fotos automatisch mit Standortdaten versehen werden, die dem Nutzer später genau zeigen, wo das Bild aufgenommen wurde. Die Unterstützung von RAW-Dateien ist dem Flaggschiff-Modell Pro X2 vorbehalten, das mit einem Preis von 129,99 Euro ausgewiesen wird.

Als besonders praktisch im Sinne der kabellosen Datenübertragung erweist sich beim X2-Modell zudem die Möglichkeit, eine Ad-hoc-Verbindung zum Computer aufzubauen, auch wenn keine WLAN-Verbindung verfügbar ist. Damit kann auf das Übertragungskabel zwischen Kamera und Laptop im Urlaub getrost verzichtet werden.