Halle feiert 2009 das Händel-Festjahr

Vom 27. Januar 2009 in Tipps und Infos

Feiern zum 250. Todesjahr von Georg Friedrich Händel

georg-friedrich-händelDie Welt feiert Händel. In der Geburtsstadt des großen Meisters, Halle an der Saale, erwartet die Besucher 2009 anlässlich des 250. Todestages von Georg Friedrich Händel ein Festjahr voller Höhepunkte. Unter dem Motto „Händel – der Europäer“ erklingen seine Meisterwerke aus allen Schaffensperioden und Genres an den authentischen Stätten seiner Jugend. Zahlreiche Vorträge, Ausstellungen und Aufführungen widmen sich dem Leben und Wirken Händels. 200 Veranstaltungen mit über 2.000 Mitwirkenden an rund 50 Orten stehen ganz im Zeichen des Barockkomponisten. Die Jubiläums-HändelFestspiele vom 4. bis 14. Juni 2009 stehen unter der Schirmherrschaft von Königin Elisabeth II. und Bundespräsident Horst Köhler. Neben der frühen Kammermusik und der italienischen Kantate prägen Händels Opern das Festspiel-Programm. Fünf szenische Aufführungen von „Floridante“, „Alcina“, „Serse“, „Ariodante“ und „Belshazzar“ werden mit der Oper Halle und dem Goethe-Theater Bad Lauchstädt vorbereitet.

Kinder und Jugendliche gestalten Bilder über Händel

Unter dem Motto „Ob Italien, London, Halle – Händels music lieben alle!“gestalten Kinder und Jugendliche aus Kindergärten, Horten und Schulen 250 Bilder über Georg Friedrich Händel, seine Musik und sein Leben. Anlässlich des 250.Todestages des großen Barockmeisters können die kleinen Künstler in der Kinder-Klangstatt des Händel-Hauses ihrer Kreativität freien Lauf lassen.
Pünktlich zur feierlichen Eröffnung der neuen Händel-Ausstellung am 14. April werden die Bilder in einer Kinder-Jubiläumsausstellung im Händel-Haus präsentiert. Zu den zehn Projekttagen im Zeitraum von November 2008 bis Januar 2009 hatten sich Gruppen aus sechs pädagogischen Einrichtungen der Stadt Halle und dem Saalkreis angemeldet.

Chöre aus ganz Deutschland zelebrieren Händel

Das wird mehr als ein Jubiläumsständchen: 382 Chorsängerinnen und -sänger aus ganz Deutschland haben die Einladung des VDKC Verband Deutscher KonzertChöre e.V. und der Händel-Festspiele Halle angenommen und singen gemeinsam die „Handel Celebration“ am 11. Juni 2009 in der Georg-Friedrich-Händel-Halle. Unter der Leitung von MDR-Chordirektor Howard Arman werden nach dem Vorbild der Händel-Gedächtnisfeier in der Westminster Abbey von 1784 Werke von Händel im Konzert erklingen. Auf dem Programm stehen die Coronation Anthem Nr. 1 „Zadok
the priest“, das Dettinger Te Deum und der Schlusschor aus Händels Oratorium „Israel in Egypt“ 280 Frauen und 102 Männer aus ganz Deutschland wollen im Festjahr Georg Friedrich Händel in seiner Geburtsstadt Halle an der Saale zelebrieren. 24 deutsche Chöre haben ihre Beteiligung zugesagt.

Mit Händel um die Welt

Die Stiftung Händel-Haus und die MZZ-Briefdienst GmbH geben im Händel-Festjahr eine Briefmarkenserie unter dem Titel „Händel – Stationen des Meisters“ heraus. Seit dem Erstverkaufstag am 21. Januar 2009 sind die vier Markenwerte à 0,41 Euro, 0,82 Euro, 1,13 Euro und 1,74 Euro in allen 71 MZZ-Servicestellen in Sachsen-Anhalt erhältlich. Ein Schmuckbogen für fünf Euro, bestehend aus den vier Marken, wird darüber hinaus auch in der Tourist Information Halle und ab 15. April im Händel-Haus angeboten. Die Abbildungen auf den Sondermarken der
Serie „Händel – Stationen des Meisters“ zeichnen Händels Lebensweg nach.

Information

Halle Tourist-Information
Marktplatz 13, 06108 Halle (Saale)
Tel.: +49 0345 1229984
Fax: +49 0345 1229985
mailto:touristinfo@stadtmarketing-halle.de
www.stadtmarketing-halle.de