Hollywood entdeckt Hessen

Vom 27. Juni 2008 in Tipps und Infos

Szene aus dem entstehenden Disney-Animationsfilm RapunzelDie Kulissen der zauberhaften Landschaften und historischen Gebäude Hessens faszinieren Hollywood immer wieder aufs Neue. Berühmt ist zum Beispiel die Szene mit Elvis Presley in der Seilbahn über Rüdesheimer Reben (Café Europa, 1960). Derzeit entstehen zwei große Filmprojekte mit Hessenbezug: Da ist der aufwändige „Rapunzel“-Animationsfilm aus den Disney-Studios, der im Dezember 2010 in die Kinos kommen soll. Regie: Glen Keane und Dean Wellins. Rapunzels Ursprung wird in Trendelburg in Hessen gefeiert. Außerdem plant Hollywoods Special-Effects-Regisseur Peter Jackson (Herr der Ringe, King Kong) die Produktion der Neuverfilmung von „The Dam Busters“ von 1954 über die Edertalsperre im 2. Weltkrieg. Und nicht nur Hollywood, auch Bollywood ist interessiert: Eine indische Filmproduktion aus Hyderabad kam letztes Jahr für vier Tage nach Hessen, um Tanzszenen für einen Spielfilm zu drehen. Gibt es auch Schauspieler aus Hessen, die es in die Traumfabrik geschafft haben? Ja. Til Schweiger ging 1997 nach Hollywood und Christian Oliver, der gerade mit „Speed-Racer“ in den Kinos ist, drehte mit George Clooney und Kate Blanchett 2006 „The Good German“. Die HESSEN Wochenschau (http://www.hessen-hat-was.de ) berichtet in dieser Ausgabe von der Traumfabrik und präsentiert weitere Top-Leistungen, Veranstaltungen und Produkte aus Hessen.

Filmland Hessen, vor und hinter der Kamera
Viele Amerikaner verbinden die klassischen deutschen Märchen mit einer mittelalterlichen Kulisse. Historische Kirchen und Fachwerkhäuser, Gassen mit Kopfsteinpflaster, alte Burgen und Schlösser. So etwas gibt es in den „jungen“ USA nicht. Die aktuelle Rapunzelproduktion der Disney Studios ist daher nicht nur eine Story. Adventures by Disney, eines der größten Reiseunternehmen in den USA, hat jetzt zum Beispiel Kassel in die Route für einwöchige Deutschlandreisen aufgenommen. Die Familientour führt neben den klassischen Orten wie Heidelberg, Schloss Neuschwanstein und Rothenburg ob der Tauber auch durch das Märchenland Nordhessen. Im Mai besuchten vierzig Mitarbeiter von Adventures by Disney mit ihren Familien Kassel und sahen sich den Bergpark und die Löwenburg an. Zwei Übernachtungen auf der Trendelburg und das zauberhafte Dornröschenschloss Sababurg standen ebenfalls auf dem Programm. Hessen ist ein Filmland, sowohl vor als auch hinter der Kamera. Die Spitzenorganisation der Filmwirtschaft e.V. (SPIO) mit Sitz in Wiesbaden etwa ist der Dachverband von 16 Berufsverbänden der deutschen Film-, Fernseh- und Videowirtschaft mit der Tochtergesellschaft FSK, der Freiwilligen Selbstkontrolle. Das Deutsche Filminstitut (DIF) in Frankfurt hat eines der größten Filmarchive und eine der umfangreichsten Materialsammlungen zu allen Aspekten von Film und Kino. Die Murnau-Stiftung restauriert derzeit unter anderem Fritz Langs „Nibelungen“ (Ufa 1922-24). Und mit der Caligari FilmBühne in Wiesbaden hat Hessen auch eines der schönsten Lichtspielhäuser Deutschlands. Siehe auch http://www.filmland-hessen.de

Fantasy-Festival in Flörsheim-Weilbach

Programm-Download


Zum vierten Male lädt das Bücher-Medien-Magazin HITS für KIDS (http://www.hitsfuerkids.de ) am 15. August zusammen mit seinen Kooperationspartnern, der GRKW, dem Loewe Verlag und dem Bücherhaus Jansen zum Fantasy-Festival auf dem Naturschutzgelände der GRKW (Gesellschaft zur Rekultivierung der Kiesgrubenlandschaft Weilbach) in Flörsheim-Weilbach ein. HITS-für-KIDS-Redakteur Hans Jansen: „Am Mittwoch, dem 2. Juli, um 14.30 Uhr würde ich Ihnen gerne zusammen mit Monika Trapp (Bücherhaus Jansen & HITS für KIDS) und Martina Teipel (GRKW) das Programm vorstellen, zu dem wir wieder mehr als 600 Gäste erwarten. Treffpunkt ist das Naturschutzhaus der GRKW, auf dem Naturschutzgelände der GRKW in Flörsheim-Weilbach.“ Längst ist das Festival zu einem Literaturereignis geworden, das Fans dieser Literaturgattung aus allen Teilen Deutschlands in die Rhein-Main-Region lockt. Zu den Autorinnen und Autoren dieser Lesenacht gehört die Crème der Fantasy-Autoren. In diesem Jahr wartet das Festival außerdem mit jungen Schriftstellern auf, die neue Aspekte bringen werden. Mit dabei sind 2008: Kai Meyer, Nina Blazon, Christoph Marzi, Michael Rothballer, Maho & Martin Clauß und Suresh & Jyoti Guptara. Als Special Guest hat sich Rainer Strecker angesagt. Besonders freut die Veranstalter, dass weitere Fantasy-Autoren wie Peter Schwindt oder Thilo als zuhörende Gäste zu diesem „Familientreffen“ kommen werden. Siehe auch den ausführlichen Flyer in PDF-Format, der dieser Wochenschau beigefügt ist.

Hugenottenfest in Bad Karlshafen 11. bis 13. Juli

Programm-Download


Das Festival erinnert an die ersten Siedler der Planstadt und trägt das hugenottische Erbe innerhalb Deutschlands weiter. Es ist von einem bunten kulturellen Leben mit internationalen Aspekten geprägt. Zahlreiche Ausstellungen sind in der Evangelischen Kirche, im Hugenottischen Weinhaus und im Deutschen Hugenotten-Zentrum zu sehen. Historische und kunsthandwerkliche Darstellungen bereichern das Markttreiben. Workshops, ein Theaterzelt, Vorträge, Führungen, ein abwechslungsreiches Kleinkunstprogramm, zahlreiche Angebote für Kinder und die größte Postkutsche Deutschlands bieten an diesem Wochenende viele besondere Möglichkeiten, die Hugenottenstadt an der Weser zu erleben. Das Boot des Hugenottenfestes ist ebenfalls „mitten auf dem See“. Dazu kommen Livemusik, Weinzelt und Biergarten am Hafen und vieles mehr. Das Gesamtprogramm ist dieser HESSEN Wochenschau als PDF-Datei beigefügt. Wer einen ungewöhnlichen Urlaubstag auf dem Hugenottenfest erleben möchte, kann sich bei der Arbeitsgemeinschaft ein barockes Kostüm ausleihen. (12,00 € für 2 Stunden zzgl. Kaution). Siehe auch http://www.badkarlshafen.de

SommerAkademie Eschwege 2008

Programm-Download


Erstmalig veranstaltet der Kunstverein Eschwege e.V. in Kooperation mit der Volkshochschule Eschwege e.V. im Rahmen der Kulturakademie Eschwege eine SommerAkademie. Vom 14. bis 26. Juli 2008 findet unter der Leitung des Leipziger Künstlers Jürgen Noltensmeier in den Räumen der Volkshochschule Eschwege ein zweiwöchiger Workshop in bildender Kunst statt. Er beinhaltet ein gehobenes Bildungsangebot für professionelle und nicht professionelle Künstler von 16 bis 86 Jahren. Fünf Dozenten der bildenden Kunst unterrichten an sechs Tagen in der Woche, in der Zeit zwischen 10.00 bis 17.00 Uhr, verschiedene Techniken der Malerei, der Bildhauerei, des Holzschnitts und des Zeichnens. Am letzten Tag der SommerAkademie ist eine Präsentation der von den Teilnehmern geschaffenen Werke geplant. Das ausführliche Programm mit weiteren Infos ist dieser Ausgabe der HESSEN Wochenschau als PDF-Datei beigefügt. Anmeldungen bitte über den Kunstverein Eschwege e.V. Magnolienweg 37, 37269 Eschwege, Fax: +49-(0)5651-13066, E-Mail: knapploh@t-online.de, http://www.kunstverein-eschwege.de

Neue Attraktionen im Geriethbad Tann
Das Geriethbad Tann (Rhön) hat zwei neue Attraktionen eingeweiht: die Mosaikwand und den Wasserspielgarten. Künstler verschönerten mit der Mosaikwand die Betonwand neben den Nichtschwimmerbecken und legten Mosaiksteine in Form eines Meeresmotivs. Im Wasserspielgarten wird wieder aufbereitetes und auf 24° C erwärmtes Beckenwasser verwendet. Auf einer Gesamtfläche von 300 qm investierte der Förderverein rund 25.000 € in einen Bachlauf, Becken, Natur- und Pflastersteine. Die Kleinsten können innerhalb des Wasserlaufs spielen – mit zwei großen Staustufen, Wasserumleitungssystemen, einem Wasserrad, einer Felseninsel, einem Tunnel, einem Wasservorhang (in Planung) und am Quellstein, aus dem der Garten sein Wasser erhält. Erfrischen kann man sich an Arielle der Meerjungfrau mit Trinkwasserzapfanlage. Auf der 30 qm großen Sitzstufenanlage aus Lärchenholz mit großem Sonnenschirm, Riffelholz-Liegeterrasse am Bachauslauf, Sitzecke und Sonnensegel wird das Beaufsichtigen der Kinder zum Vergnügen. Damit hat der Förderverein Geriethbad Tann (Rhön) e.V. zwei Attraktionen geschaffen, die einzigartig in der Region sind. Siehe http://www.geriethbad.de