Internet Explorer 8

Vom 27. Januar 2009 in Tipps und Infos

ie8Ab sofort stellt Microsoft den Release Candidate 1 des Internet Explorer 8 in 25 Sprachen, darunter in Deutsch, zum Herunterladen bereit. Der Release Candidate 1 enthält bereits sämtliche Funktionen der finalen Version. Er wird jedoch letztmals ausführlich getestet. Die Downloadmöglichkeit des Internet Explorer 8 RC1 befindet sich unter http://www.microsoft.com/ie8.

Der Release Candidate 1 enthält erstmalig eine Kompatibilitätsliste. Sie umfasst bekannte und häufig besuchte Websites, die noch Kompatibilitätsprobleme mit dem Internet Explorer 8 haben. Dies liegt daran, dass die neue Version erstmals standardmäßig Internet-Seiten gemäß bestehender Web-Standards anzeigt. An ältere Versionen angepasste Seiten werden daher nicht immer vollständig korrekt dargestellt. Falls der Nutzer eine Seite anwählt, die sich in der Kompatibilitätsliste befindet, wird diese automatisch in der Kompatibilitätsansicht angezeigt, also korrekt wie in einer älteren Version des Internet Explorer.

Gegenüber der letzten Beta-Version enthält der Internet Explorer 8 RC1 weitere Verbesserungen. So zeigt die intelligente Adresszeile keine Doppelungen mehr, falls sich eine mögliche Seite im Browserverlauf und in den Favoriten befindet. Die Suchfunktion enthält nun ein „Quick Pick“-Menü am Ende der Ergebnisliste. Damit können Nutzer per Mausklick zwischen den Vorschlägen verschiedener Suchanbieter hin- und herwechseln. Die Funktionen InPrivate-Browsen und InPrivate-Filterung lassen sich getrennt voneinander nutzen. InPrivate-Browsen deaktiviert nun automatisch Werkzeugleisten sowie Erweiterungen und ermöglicht das automatische Löschen des Browserverlaufs beim Schließen. Zudem wurden die Standardunterstützung sowie verschiedene Sicherheits-, Entwicklungs- und Administrations-Funktionen optimiert.

Sicherer, einfacher, schneller

Der Internet Explorer 8 bietet verbesserte Sicherheit und einfachere Nutzung, leichtere Navigation, neue Funktionen sowie höhere Geschwindigkeit und Effizienz. Zum Beispiel werden zusammengehörige Registerkarten automatisch gruppiert und farblich markiert, so dass der Nutzer ähnliche Registerkarten sofort erkennt. Entwickler können Teile von Internetseiten als Web Slices markieren, wodurch Anwender auch während des Surfens durch das Internet ständig wichtige Informationen im Auge behalten.

Für optimalen Datenschutz ermöglicht InPrivate-Browsen das Öffnen von Sitzungen, in denen kein Verlauf, keine temporären Internet-Dateien, keine Formulardaten, Cookies oder Benutzernamen/Passworte gespeichert werden. Der SmartScreen-Filter bietet eine verbesserte Sicherheit durch neue Kontrollfunktionen, die auch heruntergeladene Dateien überprüfen. Der Browser identifiziert weitgehend automatisch gefährliche Webseiten und warnt den Nutzer vor bösartigen Programmen, wenn er entsprechende Anbieter aufruft. Zudem können Anwender mit Hilfe der Domänenhervorhebung zuverlässiger und schneller erkennen, ob der besuchte Webauftritt auch der gewünschte ist oder ein betrügerisches Web-Angebot.

Partnerangebote

Aktuelle Partnerangebote werden in der Internet Explorer Galerie unter http://www.ieaddons.com/de aufgelistet. Für den schnellen Start ins Internet sind in der neuen freenet-optimierten Version des Internet Explorer 8 RC1 in den Favoriten bereits die beliebtesten freenet Seiten und freenet RSS-Feeds voreingestellt. Ebenso vorhanden ist das freenetMail WebSlice, das den Nutzer einfach und komfortabel über neue E-Mails in seinem freenetMail Postfach informiert – egal, auf welcher Seite er sich gerade im Internet befindet. Mit diesem WebSlice, der Schnellinfo „freenet Nachrichten“ sowie der intuitiven freenet Visual Search sind die Nutzer stets informiert. Die freenet-optimierte Version des Internet Explorer 8 finden alle Interessierten unter http://software.freenet.de.

www.t-online.de hat rund 450.000 Begriffsvorschläge in die Suche für den Internet Explorer 8 RC1 integriert. Sie beinhalten unter anderem die 100.000 meistgesuchten Anfragen der T-Online-Suche und werden ständig aktualisiert. Mit Hilfe der Vorschläge, die schon beim Eintippen in das Suchfeld erscheinen, wird dem Anwender das Finden deutlich erleichtert.

Die sueddeutsche.de Schnellsuche für den Internet Explorer 8 RC1 ist in zwei Bereiche aufgeteilt. Im oberen werden Personen, Orte, Firmen und Themen angezeigt, die zum eingegebenen Begriff passen. Die Ergebnisliste ändert sich live bei jedem hinzugefügten Buchstaben. Gleichzeitig sieht der Anwender, wie viele Ergebnisse auf sueddeutsche.de zu erwarten sind. Im unteren Bereich werden direkt die besten Artikeltreffer inklusive Bild angezeigt. Auch diese Vorschau ändert sich in Echtzeit.