Natürliche und schonende Entfernung von Zahnstein

Vom 21. April 2010 in Tipps und Infos

Gegen Zahnstein scheint bei manchen Mitmenschen kein Kraut gewachsen: Trotz intensiven Putzens lagert sich der feste, gelbliche Belag immer wieder an den Zähnen an. Wer dann beim Lächeln Zähne zeigt, gerät schnell in den Verdacht, ein „Zahnputzmuffel“ zu sein, zumal Zahnstein häufig von Mundgeruch begleitet wird. Dabei kann hartnäckiger Zahnstein auch andere Ursachen haben, wie die Zusammensetzung des Speichels, erbliche Veranlagung oder eine unregelmäßige Zahnstellung.


Zahnstein und die Folgen

Verantwortlich für Zahnstein sind die Milliarden von Bakterien, Pilzen und Amöben, die sich im Mund tummeln. Sie lagern sich in Form von Zahnbelägen, auch Plaques genannt, auf den Zähnen, in den Zwischenräumen und den schlecht erreichbaren Zahnfleischtaschen an. Restlos kann man sie auch mit Zahnbürste und Zahnseide nicht entfernen. Bakterien, die im Mund verbleiben, produzieren Faulgase, die man als Mundgeruch wahrnimmt. Nach und nach mineralisieren die Zahnbeläge durch den Speichel und es entsteht Zahnstein. Wird er nicht entfernt, kann es zu Zahnfleischentzündungen (Gingivitis) bis hin zur Parodontitis kommen.

Sanft und natürlich entfernen

Zahnstein entfernt normalerweise der Zahnarzt im Rahmen der Vorsorgeuntersuchungen. Einmal pro Jahr wird dies in der Regel von den Krankenkassen bezahlt. Wer zusätzlich etwas für seine Zahngesundheit tun möchte, findet mit theranovis oral jetzt ein wirksames „Hausmittel“ auf Basis rein natürlicher Inhaltsstoffe. Die ätherischen Öle in Kombination mit Kräuterextrakten lösen bei regelmäßiger Anwendung Zahnstein, bekämpfen Zahnfleischentzündungen und stoppen Mundgeruch sofort. Und dies – das ist Zahnärzten besonders wichtig – ohne Säuren, die den Zahnschmelz angreifen könnten. Da das Produkt nur rein natürliche Inhaltsstoffe enthält, kann es zeitlich unbegrenzt angewendet werden, ohne dass eine Verfärbung der Zähne eintritt. Erhältlich ist theranovis oral in der Apotheke und unter www.theranovis.de. Weitere Informationen auch unter der kostenlosen Servicenummer 0800/3486377.