Rüdesheimer Weihnachtsmarkt 2008

Vom 11. November 2008 in Tipps und Infos

Die gesamte Rüdesheimer Altstadt wird ab dem 24. November zum romantischen Weihnachtsmarkt. Auf dem Marktplatz, der Oberstraße, der weltbekannten Drosselgasse, überall am Tor zum Unesco Kulturerbe Oberes Mittelrheintal ist man auf die stimmungsvollen Tage eingestellt.
125 bunte und festlich geschmückte Weihnachtshäuschen werden zu sehen sein, mit Kunsthandwerkern, die Kerzen, Schmuck, Holzfiguren, Glasgravuren und Krippen vor Ort herstellen, mit Zinngießern und Puppenmachern und natürlich mit den besten Speisen aus der Region und dazu den bekannten Rüdesheimer Glühwein.
Höhepunkt ist die St. Thomasnacht am 21. Dezember: Ab 17 Uhr ziehen Wintergestalten, Burschen und Mädchen von Haus zu Haus, um Frohe Weihnachten zu wünschen, Traditionen und Bräuche vorzustellen. Um 19 Uhr folgt der festliche Umgang mit historischen Gestalten, Symbolfiguren und Feuergaukeleien. Ein würdiger Abschluss der Adventszeit.

Internationales Flair, gemischt mit Traditionen

Was den Rüdesheimer Weihnachtsmarkt der Nationen auszeichnet, ist sein internationales Flair: Vertreter aus sechzehn Nationen reichen in diesem Jahr den Gästen aus Nah und Fern ihre Spezialitäten nach der jeweiligen Landessitte. Mongolische Kaschmir- und Kamelwollprodukte, Souvenirs aus der Dominikanischen Republik, Tischdecken aus China, Perlenschmuck aus Korea – eine solch bunte Mischung aus Exotischem und Traditionellem findet man auf keinem anderen Weihnachtsmarkt.

Auf dem Marktplatz steht Deutschlands größte Krippe mit lebensgroßen Figuren auf einer Fläche von etwa 150 Quadratmetern. Gleich nebenan ist der Kinderweihnachtsmarkt, von den Kleinen für die Kleinen. Täglich um 18 Uhr kommt das Rüdesheimer Christkind mit neuen Überraschungen. Bei gutem Wetter steigen Sky-Laternen in den Himmel.

Zu den musikalischen Highlights gehören ein Auftritt von Gotthilf Fischer zum Mitsingen, Silvia Martens, das russische Zimbel-Orchester „Wedria“ aus Minsk und die Musikgruppe Luna Melisande. Die holländische Gruppe „Van Huure Zegge“ („Vom Hörensagen“) tritt in Charles-Dickens-Kostümen auf und die Alphornbläser Rheinkiesel in ihrer Tracht.

Weitere Attraktionen

Dazu kommt das besondere Erlebnis-Programm auf dem Wasser – die romantischen Schiffsfahrten mit Weihnachtsprogramm. Täglich lädt das Schiff Godesburg der Linie Köln-Düsseldorf zu Rundfahrten ein. Die Rössler-Line bietet ein Adventsprogramm auf dem romantischen Rhein mit Bugwellen und Märchenweihnacht.

Auch in die Lüfte erstreckt sich das vierwöchige Fest: Mit der Rüdesheimer Seilbahn können die Gäste zur Adventszeit täglich über den Reben schweben. Die Seilbahnfahrten zum Weihnachtsmarkt und zum restaurierten Gelände ca. 200 Meter höher beim Germania-Denkmal, das in diesem Jahr 125 Jahre alt wurde, sind in Deutschland einmalig. Von dort aus hat man einen traumhaften Blick auf das weihnachtlich beleuchtete Rüdesheim am Rhein, auf Bingen, den Rhein und den Rheingau.

Es gibt so viel zu sehen, dass sich mancher Besucher gleich für eine Übernachtung oder einen mehrtägigen Besuch entscheidet. Das neue Spielzeug-Museum in Rüdesheim zum Beispiel lohnt einen Besuch, ebenso wie Siegfrieds Mechanisches Musikkabinett und der Ebentaler Hof mit seinem Ponyland, den Pferdegespannen und idyllischen Plätzen. Siehe dazu die Adressenliste in der beiliegenden PDF-Datei.

Die Rüdesheimer Geschäfte bieten eine exzellente Auswahl an Weihnachtsschmuck und Geschenken. Winzer öffnen Keller und Stuben für Weingenuss mit winterlichen Spezialitäten; gemütliche Restaurants und Weinstuben locken mit Rheingauer Küche und speziellen Adventsangeboten.

Rüdesheimer Weihnachtsmarkt der Nationen

Vom 24.11. bis zum 23.12. täglich von 11-20/21 Uhr. Das Gesamtprogramm, weitere Informationen und Bilder zum kostenfreien Download stehen auf den Internetseiten http://www.w-d-n.de , http://www.weihnachtsmarkt-der-nationen.de und http://www.st-thomasnacht.de

Kontakt:
Rüdesheimer Weihnachtsmarkt der Nationen, Peter Rehwald, Am Rottland 14, 65385 Rüdesheim, Tel.: +49-(0)6722-910245, Fax: +49-(0)6722-910249, Mobil: +49-(0)176 – 666 070 75, E-Mail: peter.rehwald@t-online.de

Und: Rüdesheim Tourist AG, Geisenheimer Str. 22, 65385 Rüdesheim, Tel.: +49-(0)6722-90615-0, Fax: +49-(0)6722-3485, E-Mail: touristinfo@ruedesheim.de , Website: http://www.ruedesheim.de