Stimmgabel nutzt Schwingungen zur Selbstheilung

Vom 27. Oktober 2010 in Tipps und Infos

Mobiltelefone, Handymasten und satellitengestützte Navigationssysteme – die moderne Welt gleicht einem Wellensalat, dessen Schwingungen sich tiefgreifend auf unser gesamtes Leben und die Gesundheit des Einzelnen auswirken. Wenn wir schon so sehr an der modernen Schwingungswelt leiden, sollten wir uns in solch einer Zeit sogar bevorzugt auf das Thema Schwingung einlassen. Statt bewusstlos und ohne Rücksicht auf sensiblere Menschen einfach mit Technik herumzuspielen oder andererseits alle technischen Schwingungen zu verteufeln – wie bei manchen Mobilfunk-Gegnern –, wäre der Mittelweg gefragt. Das stellt Dr. Ruediger Dahlke in seinem Vorwort zu „Heilen mit dem kosmischen Ton“ fest und verweist damit zugleich auf die Nutzung im Rahmen der modernen Medizin; so sind beispielsweise die ausgefeilten Methoden der Kernspin- und Magnetresonanztomografie zu präziseren Diagnosen in der Lage.

Sogar die „einfache“ Stimmgabel hielt Einzug in verschiedene Fachgebiete: HNO-Ärzte verwenden sie zur Untersuchung der Luft- und Knochenleitung des Schalls, Neurologen setzen sie zur Feststellung eines gestörten Vibrationsempfindens, der Pallästhesie, ein und können so u. a. Polyneuropathien (Erkrankungen des Nervensystems, die verschiedene Nerven betreffen) diagnostizieren.

Dabei ist das Wissen um die Welt der Schwingung bereits uralt und erlaubt eine Vielzahl praktischer Anwendungen für die so genannte „Phonophorese“: Wenn ein Organ (bzw. Körperbereich) gesund ist, schwingt es in der ihm eigenen Resonanzfrequenz, die sich zum gesamten „Universum“ des Körpers in Harmonie, im Ein-Klang befindet. Wenn wir in einen verstimmten bzw. erkrankten Bereich des Körpers mithilfe einer Stimmgabel Schwingungen der passenden Resonanzfrequenz schicken, können wir diesem Bereich dabei helfen, das „stimmige“ Muster in ihm wiederherzustellen, somit die Ver-Stimmung zu mildern bzw. aufzulösen. Das Angebot der heilsamen Planetenschwingung mittels Phonophorese hilft dabei, die inneren Selbstheilungskräfte zu aktivieren, da mittels gezielter Verwendung von Stimmgabeln die Schwingung im Körper zur Vitalisierung assimiliert werden kann und das entsprechende Urprinzip „eingeschwungen“ wird.

„Heilen mit dem kosmischen Ton“ von Thomas Künne und Roswitha Stark führt Einsteiger und Experten in die Grundlagen der Stimmgabel-Therapie ein, gibt Beispiele für die praktische Heilarbeit und bietet mit den Techniken der Resonanztestung wirksame Methoden, um den individuellen Heilton zu finden. Zum besseren Verständnis und zur Vertiefung des Hintergrundwissens um die archetypischen Urprinzipien aus Philosophie und Astrologie sei darüber hinaus das Grundlagenwerk „Die heilende Kraft der Planetenschwingungen“ von Thomas Künne und Inge Schubert empfohlen, das auf eine spannende Entdeckungsreise in das Urwissen der Menschheit entführt und ebenfalls viele praktische und wertvolle Anwendungsmöglichkeiten der Phonophorese präsentiert.

| Bildquelle: Mankau Verlag GmbH