Museumstag Kassel 2008

Vom 18. Mai 2008 in Tipps und Infos

Bilder vom Tag der Museen in Kassel am 18. Mai 2008.

Fotografieren ist in den Museen des Mhk (Museumslandschft Hessen Kassel) zwar verboten, aber es sind trotzdem einige Schnappschüsse gelungen. Ätsch!
Laut Auskunft befinden sich in den Museen Leihgaben, bei der Eigentümer nicht wünscht, dass sie fotografiert werden. Und so hat man kurzerhand das Fotografieren ganz verboten. Schwache Leistung!
Entweder stelle ich Exponate aus, oder verstecke sie im Schrank. Sollte sich ein Rembrandt durch meinen Blitz gestört fühlen und augenblicklich zehn Jahre altern, verstehe ich das noch, aber ansonsten…


Naturkundemuseum Kassel
Dinosaurier-Modell in Originalgröße vor dem Ottoneum in Kassel
Naturkundemuseum Kassel
Ausgestopfte Tiere im Naturkundemuseum / Ottoneum Kassel
Naturkundemuseum Kassel
Ausgestopfte Tiere im Naturkundemuseum / Ottoneum Kassel
Naturkundemuseum Kassel
Ausgestopfte Tiere im Naturkundemuseum / Ottoneum Kassel
Naturkundemuseum Kassel
Ausgestopfte Tiere im Naturkundemuseum / Ottoneum Kassel
Foucaultsches Pendel - Technikmuseum Orangerie Kassel
Das riesige Foucaultsches Pendel im Astronomisch-Physikalisches Kabinett, Orangerie Kassel. Ein Foucaultsches Pendel ist ein langes Fadenpendel mit einer großen Pendelmasse, mit dessen Hilfe die Erdrotation anschaulich nachgewiesen werden kann. Alle 10 Minuten fällt ein Zylinder um…
Astronomische Uhr  - Technikmuseum Orangerie Kassel
Astronomische Uhr im Astronomisch-Physikalisches Kabinett in der Orangerie in Kassel
Esel ausgestopft - Naturkundemuseum Kassel
Trotte selber… Esel im Naturkundemuseum, Ottoneum, Kassel.

Hier das Programm:

Internationaler Museumstag am 18. Mai 2008 – Die Sammlungen für alle Altersstufen bei freiem Eintritt

Am Sonntag, den 18. Mai 2008, feiern Museen weltweit unter dem Motto „Museen und gesellschaftlicher Wandel“ den 31. Internationalen Museumstag. Die Museumslandschaft Hessen Kassel beteiligt sich daran von 10 – 17 Uhr mit einem breit gefächerten Veranstaltungs- und Führungsprogramm. Ob Alt oder Jung – jeder kann kostenlos daran teilnehmen, dazulernen und viel Spaß haben. Nicht nur die Teilnahme an den Veranstaltungen ist an diesem Tag frei, auch der Einritt in die Häuser und Einrichtungen insgesamt. Die Ausnahme bilden lediglich der Besucherturm am Herkules sowie der Veranstaltungsort der Hessischen Landesausstellung „König Lustik?! Jérôme Bonaparte und der Modellstaat Königreich Westphalen“ – das Museum Fridericianum.

Mit nordhessischen Trachten und Tänzen beschäftigt sich das Programm im Hessischen Landesmuseum. Bis heute hat das Brauchtum nichts von seiner Faszination eingebüßt – im Gegenteil: es kann mehr denn je als Orientierungs-maßstab und Identitätsstifter in einer sich immer schneller wandelnden Gesellschaft dienen. In der Orangerie ist der Wandel der Technik über Jahrhunderte nachzuvollziehen, indem man sich der Führung zu den Highlights des Astronomisch-Physikalischen Kabinetts anschließt. Auf welche Weise die Griechen den Wandel der Jahreszeiten und damit der Pflanzenwelt in ihrer Kunst und Architektur widerspiegelten, sorgt in der Sonderausstellung „Flora Mythologica“ im Gartensaal der Orangerie für manch neue und spannende Erkenntnis. Im Weißen-steinflügel auf der Wilhelmshöhe können die kleinen Besucher sich in die Zeit der Hessischen Herrscher zurückversetzen und in Kostümen der damaligen Oberschicht durch das kurfürstliche Sommerschloss flanieren. Das Schloss Wilhelmshöhe entführt in die Zeit Jérôme Bonapartes und wartet auf mit königlichem Luxus – dem „weißen Gold“ des Westphalenkönigs. Zurück ins Goldene Zeitalter geht es mit einer Führung zu den weltweit bekannten Meisterwerken der Holländischen Malerei in der Gemäldegalerie Alter Meister. Dass altdeutsche Malerei auch heute noch gesellschaftlich und künstlerisch reflektiert wird, zeigt eine Führung von Sammlungsleiterin Dr. Marianne Heinz über die Hommage des Künstlers Frederic M. Thursz (1939-1992) an Mathias Grünewald (um 1475-1528).

Das Programm im Einzelnen:

Schloss Wilhelmshöhe, Weißensteinflügel
Kurzführungen zu jeder vollen Stunde, (letzte Führung um 16 Uhr)
Sonderaktionen:
10.30 Uhr und 14. 30 Uhr Führung und Aktion für Kinder, Darf ich bitten? Wir flanieren in Kostümen durch das Sommerschloss der Fürsten, (Sabine Betschel und Katrin Scharfenbaum)

Museum Schloss Wilhelmshöhe
Wechselausstellung:
„Weißes Gold für ‚König Lustik’. Jérôme Bonaparte und die Königliche Porzellanmanufaktur Fürstenberg“
11.30 Uhr Führung: Meisterwerke. Holländische Malerei, (Christine Fuhr)
14.00 Uh Führung: Frederic M. Thursz (1939 – 1992): D’OR A D’OR – Hommage an Mathias Grünewald, (Dr. Marianne Heinz)
15.00 Uhr Führung durch „Weißes Gold für König Lustik“, (Marika Schäfer)

Löwenburg, Schlosspark Wilhelmshöhe
Führungen zu jeder vollen Stunde (letzte Führung 16.00 Uhr)

Hessisches Landesmuseum, Brüder-Grimm-Platz 5, Kassel
11.30 Uhr Vorführung, Schwälmer Bräuche und Tänze, (Schwälmer Tanz- und Trachtengruppe Loshausen), 11.30-12.00, 13.30-14.00 und 15.00-15.30 Uhr
15.00 Uhr Blickpunkt Hessisches Landesmuseum. Führung, Liebesgeschichten als Wandschmuck, (Christine Fuhr)

Astronomisch-Physikalisches Kabinett, Orangerie, An der Karlsaue 20c, Kassel
14.00 Uhr Führung, Highlights im Astronomisch-physikalischen Kabinett, (Thomas Becker)

Gartensaal in der Orangerie, An der Karlsaue 20c, Kassel,
15.00 Uhr Führung durch „Flora mythologica“, (Dr. Rüdiger Splitter)
15.00 Uhr Offene Werkstatt für Kinder zur Ausstellung „Flora mythologica“, (Margret Baller), 15.00 – 17.00 Uhr