Windows Phone 7 bringt mobile Games

Vom 17. August 2010 in Games

Microsoft präsentiert auf der diesjährigen gamescom neben der Bewegungssteuerung Kinect insbesondere Windows Phone 7 als mobile Spieleplattform. Dabei setzt Microsoft besonders auf Xbox Live für das Smartphone-Betriebssystem. „Mobile Gaming gibt es schon lange. Aber eine derart direkte Anbindung an eine so große Community ist neu“, meint Microsoft-Produktsprecher Herbert Koczera.

Gamer bekommen somit auf dem Smartphone als Spielehandheld eine direkte Verbindung zu Xbox-360-Features. Rechtzeitig zur Weihnachtssaison werden über Xbox Live auf Windows Phone 7 über 60 Titel bereitstehen. Dabei sieht Microsoft eine Stärke des eigenen Angebots dem mobilen Spielemarkt in dem plattformübergreifenden Gaming-Zugang.

Vernetzte Spielfreude

Xbox Live auf Windows Phone 7 vernetzt Gamer mobil unter anderem mit Avataren oder Achievements wie von der Konsole bekannt. Das bietet Smartphone-Usern ein vertrautes und auch plattformübergreifendes Spielerlebnis. Spieleproduzenten sollen ebenfalls profitieren. „Wir haben für Games auf Windows Phone 7 eine Entwickleroberfläche, mit der viele Developer bereits vertraut sind“, erklärt Koczera. Zur Gestaltung von Spielen dienen entweder Silverlight oder das XNA-Framework. „Das ist zudem ein Startvorteil, um auf dem Markt auch schnell aufzuholen“, betont der Microsoft-Sprecher.

Denn Microsoft will mit Windows Phone 7 am milliardenschweren Handy-Games-Markt mitmischen. Doch die Konkurrenz ist groß. Immerhin haben besonders iPhone und Android tragbaren Konsolen bereits große Teile des mobiles Spielemarkts abspenstig gemacht. Als Späteinsteiger in diesen Kampf soll Windows Phone 7 nicht zuletzt als Allrounder punkten. „Xbox Live ist dort nur einer von sechs großen Hubs. Die Verbindung mit anderen starken Diensten in einem Gerät ist sicher ein Vorteil“, meint Koczera.

Bewegungssensitive Steuerung

Während Microsoft beim Smartphones mithilfe von Games mit dem Business-Image von Windows Mobile bricht, präsentiert sich das Unternehmen auf der gamescom auch als Konsolen-Innovator. Denn im Rahmen der Messe präsentiert das Unternehmen die Bewegungssteuerung Kinect erstmals in Europa der breiten Öffentlichkeit. Dabei verspricht Microsoft einen Blick auf mehr Inhalte der Launch-Titel als bei bisherigen Presse-Previews. Rechtzeitig zur gamescom steht auch der europäische Verkaufsstart für Kinect fest, der 10. November 2010.