„Engel im Einsatz“ mit Caparol-Farbe

Vom 9. Oktober 2010 in Intérieurs

Frisch gestrichene Wände im Scheinwerferlicht, Kameras zwischen Bauschutt und Zementsäcken, und mittendrin eine Verona Pooth im Blaumann: Für die neue Staffel der RTL II-Doku-Soap „Engel im Einsatz“ hat die Moderatorin gemeinsam mit einem Team aus Handwerkern und Helfern ehemalige Gewerberäume zu einer neuen Kinder- und Jugendeinrichtung der Stiftung „Help & Hope – Zukunft für Kinder in Not“ in Herne umgebaut und renoviert. Mauern wurden eingerissen, Böden neu verlegt, Wände verputzt und gestrichen.

Der Farbbereich Grün-Blau im Help & Hope Kidstreff wird ergänzt durch warme Gelb-Orangetöne als Ausgleich, wie hier im großen Spielzimmer. Die Farb- und Materialzusammenstellungen für Wände und Bodenflächen sind speziell auf die Altersstufe der Nutzer sowie auf unterschiedliche Raumfunktionen und Verweilzeiten abgestimmt, (Foto: Caparol/Help & Hope)

Der im August eröffnete Kidstreff „Help & Hope for Kids“ ist eine Anlaufstelle für bis zu 40 sozial benachteiligte Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren, die dort eine warme Mahlzeit, Hilfe bei den Hausaufgaben sowie zahlreiche kreative Freizeitangebote in Anspruch nehmen können. Die von Unternehmen getragene Stiftung arbeitet mit diesem und weiteren Projekten daran, die Auswirkungen von Kinderarmut in Deutschland zu mildern und Jungen und Mädchen in ihren individuellen Begabungen zu fördern. Für die medial begleitete Renovierung haben daher viele Sponsoren Material und Einrichtung gestiftet, darunter auch der Farbenhersteller Caparol. Das hauseigene FarbDesignStudio hat zudem ein ganzheitliches Farbkonzept erstellt, das für die Kinder eine Wohlfühlatmosphäre und angenehme Lernumgebung schafft.

Für die farbliche Gestaltung des Help & Hope Kidstreff nutzten die Caparol-Farbdesigner die Collagenbücher „Lernwelten – Farbwelten“. Die gewählte Farbwelt basiert auf Grün- und Blautönen – passend zu den violetten Sitzhockern und dem schwarzen Ledersofa, die in der Einrichtung bereits vorhanden waren, (Foto: Caparol/Help & Hope)

Das Konzept beruht auf den „Lern- und Farbwelten“, einem Gestaltungsmittel für Bildungseinrichtungen, das von Caparol in Kooperation mit dem Bodenbelagshersteller Forbo und der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim entwickelt wurde. Entstanden sind so drei Collagenbücher, die als exemplarische Orientierungshilfe für die farbige Gestaltung in Kindergärten, Schulen und Hochschulen dienen. Ziel ist es, auf die Notwendigkeit für bewusst konzipierte Raumatmosphären im Bereich der Bildung hinzuweisen. Farbkonzeptionen können wissenschaftlichen Studien zufolge darüber mitentscheiden, inwieweit die räumlichen Rahmenbedingungen zu anregenden, fördernden Lernwelten beitragen, Wohlbefinden und Identifikation ermöglichen sowie individuelle und soziale Entwicklung unterstützen. Das gilt auch für Einrichtungen wie den Kidstreff der Stiftung Help & Hope, in denen Kinder viel Zeit verbringen, gemeinsam zu Mittag essen und spielen, aber eben auch ihre Hausaufgaben erledigen und lernen.

Im Kidstreff der Stiftung Help & Hope verbringen die Kinder viel Zeit. Sie essen gemeinsam, spielen, erledigen ihre Hausaufgaben, lernen. Farbkonzeptionen können wissenschaftlichen Studien zufolge darüber mitentscheiden, inwieweit die Raumgestaltung zum Wohlbefinden und einem die Entwicklung fördernden Umfeld beiträgt. Die blau-grünen Wände harmonieren im Speiseraum mit den grünen und violetten Stühlen, (Foto: Caparol/Help & Hope)

Die Anregungen der Collagenbücher „Lernwelten – Farbwelten“ waren eine wichtige Entscheidungshilfe für die Gestaltung des Kidstreffs. Überzeugend sind die Farb- und Materialzusammenstellungen für Wände und Bodenflächen, die speziell auf die unterschiedlichen Altersstufen der Nutzer sowie auf unterschiedliche Raumfunktionen und Verweilzeiten abgestimmt sind. Jedes Collagenbuch präsentiert eine Farbwelt, die sich durch Farbkombinationen innerhalb eines bestimmten Farbspektrums auszeichnet. Dieses Farbspektrum wird ergänzt durch eine Ausgleichsfarbe, um vielseitige Raumatmosphären zu erzeugen – im Spannungsfeld zwischen aktiver Anregung und beruhigender Harmonie. Für den Kidstreff haben sich die Caparol-Farbdesigner für die „Farbwelt 3“ als Basis entschieden: Sie bewegt sich im Farbbereich Grün-Blau und wird ergänzt durch warme Gelbtöne als Ausgleich. „In der Einrichtung gab es bereits grüne Stühle, violette Sitzhocker und ein schwarzes Ledersofa“, erklärt Farbdesignerin Martina Lehmann, „das waren unsere Vorgaben.“

Das ganzheitliche Farbkonzept des Caparol-FarbDesignStudios schafft für die Kinder im Kidstreff eine Wohlfühlatmosphäre und angenehme Lernumgebung, (Foto: Caparol/Help & Hope)

Innerhalb weniger Wochen – die Einbindung in die Fernsehsendung senkte die Investitionskosten für die Stiftung auf Null, verengte aber auch den Zeitrahmen für die Realisierung des Projekts enorm – mussten diese Rahmenbedingungen mit der Farbgebung in Einklang gebracht werden. „Das ist gelungen“, findet Kai-Uwe Lindloff, seit 2009 Vorstandsvorsitzender von Help & Hope: „Die Farben sind gut aufeinander abgestimmt und erzeugen eine wohnliche Atmosphäre. Die Kinder haben die Räume sofort angenommen und fühlen sich hier sehr wohl.“ In der Regel kommen sie aus Familien, die deutlich weniger Möglichkeiten haben, ihre Räumlichkeiten hochwertig zu gestalten. Nach dem Vorbild des Kidstreffs in Herne will die Stiftung zusammen mit den rund 30 beteiligten Partnern weitere Einrichtungen im Ruhrgebiet öffnen.

Bei der Gestaltung der Räumlichkeiten setzten die Farbdesignerinnen auf die Farbwelt 3 der Collagenbücher „Lernwelten-Farbwelten“, (Foto: Caparol/Help & Hope)

Weitere Informationen dazu unter www.caparol.de

Viele Unternehmen haben den Umbau der einstigen Gewerberäume zum Help & Hope Kidstreff mit Baumaterialien und Möbeln unterstützt. Die Caparol-Gruppe legte ein Konzept für die farbliche Gestaltung vor, (Foto: Caparol/Help & Hope)